Einführung

Gesetz über den Verkehr mit Betäubungsmitteln
(Betäubungsmittelgesetz)

 

Das Betäubungsmittelrecht der Bundesrepublik Deutschland basiert auf dem internationalen Suchtstoff-Übereinkommen (früher Opium-Abkommen genannt). International wurde die unübersichtlich gewordene Rechtsmaterie 1961 in dem sogenannten Einheits-Übereinkommen über Suchtstoffe (Übereinkommen 1961) zusammengefasst und 1972 nochmals geändert. Dieses Übereinkommen deckt vor allem den Bereich der natürlichen Stoffe wie Opium, Kokablätter und Cannabis und der aus diesen entwickelten halbsynthetischen und synthetischen Stoffe ab. In Ergänzung zu diesem Bereich wurde 1971 das Übereinkommen über psychotrope Stoffe (Übereinkommen 1971), in der Hauptsache chemische Pr

... um den kompletten Inhalt zu sehen bitte Einloggen.


Damit Sie sich persönlich einen Eindruck von den vielfältigen Funktionalitäten verschaffen können, haben wir für Sie eine Demoversion der PHARMA KODEX-Online-Version mit Textauszügen bereitgestellt, die Sie kostenlos testen können.

Die kompletten Inhalte sind jedoch kostenpflichtig und im Demo-Modus nicht freigeschaltet.

Um alle Inhalte zu sehen benötigen Sie einen persönlichen Zugang.

Bei Fragen oder Anregungen zum PHARMA KODEX stehen wir Ihnen unter der Rufnummer +49 (0) 30 / 2 79 09 - 1 36 jederzeit gerne persönlich zur Verfügung.